Referenzen

Zu unseren Kunden zählen verschiedene Naturschutzbehörden des Landes, Kommunen, Verbände sowie derzeit über 130 Schäfereien in Baden-Württemberg und Bayern.

Die folgende Aufstellung gibt einen Überblick

Betriebsindividuelle Beratung für Schäfereien und Dienstleistungen rund um den Gemeinsamen Antrag, Flächenmanagement, Cross Compliance, Produktionstechnik und Betriebswirtschaft. - Landesschafzuchtverband Baden Württemberg e.V. (seit 2005)

Modellprojekt zur gesamtbetrieblichen Beratung bzgl. Bewirtschaftung von FFH-Grünland im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. – Biosphärengebiet Schwäbische Alb (seit 2014)

Erarbeitung eines Leitfadens zur Schafhaltung in Baden-Württemberg. – MLR Baden-Württemberg (2012)

Mitarbeit beim „Leitfaden zur Gesamtbetrieblichen Biodiversitätsberatung“ – LUBW (2012).

Gebietsmanager für die Natura 2000-Gebiete „Kleiner Heuberg und Albvorland bei Balingen“ und „Wiesenlandschaft bei Balingen“ – RP Tübingen (2010 - 2016)

"Gesamtbetriebliche Beratung zur Offenhaltung der Kulturlandschaft" – LEL (2010)

"Gesamtbetriebliche Beratung zur biologischen Vielfalt der Kulturlandschaft" - Natura 2000 Grünland im Kreis Tübingen. – LUBW (2010 und 2011)

„Schafreport“ Betriebsdatenerhebung auf 35 Schäfereien in ganz Baden-Württemberg – LEL Schwäbisch Gmünd (seit 2010)

Umsetzung mehrere Teilprojekte zur Streuobstwiesenpflege, Fortbildung von Fachwarten und Privatpersonen und Schaffung von Ersatzhabitaten im life+-Projekt „Vogelschutz in Streuobstwiesen“. - RP Stuttgart (2014)

Ermittlung auskömmlicher Bewirtschaftungssätze zur Rinder­beweidung für das Hausener Aach Ried. – RP Freiburg (2011)

Naturschutzplan für zwei ehemalige Milchviehbetriebe im NATURA 2000 Gebiet Rohrhardsberg. – RP Freiburg (2010)

NATURA 2000 MaP-Erstellung für das FFH-Gebiet "Wiesen und Heiden an Glatt und Mühlbach" inkl. Bewirtschaftergespräche und Krisenmanagement (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Freiburg (2013)

Befragung der Landbewirtschafter (Schäfer) im ehemaligen TÜP Münsingen im Rahmen der NATURA 2000-MaP-Erstellung für das FFH-Gebiet zur Vorbereitung abgestimmter Maßnahmenplanungen (über INA Südwest GbR) – RP Tübingen (2015)

NATURA 2000 MaP Erstellung FFH-Gebiet und Vogelschutzgebiet „Schönbuch“ (über INA Südwest GbR – RP Tübingen (2016)

NATURA 2000 MaP Erstellung für das FFH-Gebiet Albtrauf bei Donzdorf (über INA Südwest GbR) – RP Stuttgart (2015)

NATURA 2000 MaP-Erstellung für das FFH-Gebiet "Bodenseehinterland bei Markdorf" und das VS-Gebiet "Salemer Klosterweiher" (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Tübingen (2009).

NATURA 2000 MaP-Erstellung für das FFH-Gebiet "Pfinzgau-West" (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Karlsruhe.

NATURA 2000 MaP-Erstellung für das FFH-Gebiet "Steinheimer Becken" (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Stuttgart.

NATURA 2000 MaP-Erstellung für das FFH-Gebiet "Albuchwiesen" (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Stuttgart.

NATURA 2000 MaP-Erstellung für das FFH-Gebiet "Salmendingen/Sonnenbühl" (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Tübingen.

Projektmanager für das BfN-Projekt "Naturschutzstandards im Biomasseanbau", Befragungen und Kartierungen in mehreren Region der BRD - HF Rottenburg (2010)

HNV-Kartierung in Baden-Württemberg, diverse Lose (in Arbeitsgemeinschaft) – LUBW (2009)

Vorbereitung von Landschaftspflegeverträgen mit Schäfereien und Mutterkuhbetrieben im Landkreis Rottweil und im Schwarzwald-Baar-Kreis. – Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Landratsamt Rottweil, RP Freiburg (seit 2007)

Konzeption eines life+ -Antrags für die Streuobstlandschaften am Albtrauf (Gesamtvolumen 5,7 Mio €). - (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Stuttgart (2007)

Erarbeitung eines Zertifizierung für gewerblich tätige Obstbaumpfleger im Streuobstbereich (LOGL-geprüfter Obstbaumpfleger) - LOGL, Regionalverband Neckar-Alb (2006)

Umsetzung und Betreuung von Landschaftspflegemaßnahmen zum "Verbund der Borstgrasrasen im Projekt "life am Rohrhardsberg" - RP Freiburg (2007 - 2015)

Maßnahmenkatalog zur Sicherung der Magerrasen im Glatttal bei Sulz. (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Freiburg (2006)

Konzeption eines LIFE-Antrages an die EU für das NATURA 2000-Gebiet „Rohrhardsberg“ (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Freiburg (2006)

Erarbeitung der NATURA 2000-PEPL „Albtrauf“ (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Tübingen (2007)

Mitglied der Bewertungskommission von MLR und LSV zum Flächenstatus auf Truppen- und Standortsübungsplätzen in Baden-Württemberg (2005).

Erarbeitung der NATURA 2000-PEPL „Rohrhardsberg“ (in Arbeitsgemeinschaft) - RP Freiburg (2007)

Erstellung eines Maßnahmenkonzeptes inklusive Umsetzung der Pflege der Streuobstwiesen am Wurmlinger Kapellenberg im Rahmen des Ökokontos der Stadt Rottenburg/N. (in Bearbeitung). – Stadt Rottenburg/N.

 „Stuttgarter Ausgleichskonzept“: Analyse und Erarbeitung von Planungsgrundlagen für Kompensationsmaßnahmen mit der Landwirtschaft im Ballungsraum für die Stadt Stuttgart.  – Büro StadtLandFluss (2005)

Erarbeitung eines Praxisratgebers „Grünlandnutzung“ am Galgenberg (Maßnahmen zur Standortssicherung und Ausweitung der Beweidung in Streuobstwiesen) - Stadt Tübingen(2004)

Beratung, Moderation und Umsetzung eines naturschutzfachlich optimierten Weide­managements im NSG „Vollmershalde“. – BNL Tübingen (2004)

Zusammenstellung betriebswirtschaftlicher Rahmendaten und Arbeitszeiten zur Schafhaltung (2004). – KTBL

Erstellung und Mediation des Maßnahmenkonzeptes „NSG Schönbuch-Westhang“ (in Arbeitsgemeinschaft). – BNL Tübingen (2002-2004)

Kartierung und digitale Aufarbeitung des LRT 6510 in den FFH-Gebieten „Schönbuch“, „Neckar und Seitentäler“ (in Arbeitsgemeinschaften). – BNL Tübingen (2004)

Betreuung und Schulung der Kartierer der FFH-Lebensraumtypen 6510 und 6520 (in Arbeitsgemeinschaft) – BNL Tübingen (2004)

Bewertungsschema für die FFH-Lebensraumtypen 6510 und 6520 im Regierungsbezirk Tübingen (in Arbeitsgemeinschaft). – BNL Tübingen (2004)

Erstellung eines vegetationskundlich begründeten Weideplanes und eines Betriebsentwicklungskonzeptes für das Projekt „Federseelamm“ (in Arbeitsgemeinschaft). – NABU (2003-2004)

Erarbeitung eines Branchenhandbuches „Streuobst“ für die Region Reutlingen (in Arbeitsgemeinschaft). – PLENUM Reutlingen (2003-2004)

Ausarbeitung und digitale Datenanalyse einer „Studie zur Grasschnittverwertung“ für den Kreis Reutlingen. – PLENUM Reutlingen in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Heimatbund e.V. (2003)

Erarbeitung und Moderation von „Abgestuften Erzeugerkriterien für Streuobstprodukte“ für PLENUM Reutlingen. –  Büro StadtLandFluss (2002-2003)

Mitarbeit im BMBF-Forschungsprojekt „Extensiv­weide­systeme, nachhaltige Landnutzungs­formen und ihre Be­deut­ungen für Landwirtschaft, Naturschutz und Land­schaftspflege". Befragungen. – FH Rottenburg (2001)

Projektmanager im Forschungsprojekt „Wiesen im Kreis Tübingen“ im Auftrag des MLR. - FH Rottenburg (2000-2004)

Mitarbeit im BMBF-Projekt „Allmendweide als alternatives Nutzungskonzept für gefährdete, offene und halboffene Landschaften”. – Institut für Pflanzenbau und Grünland an der Universität Hohenheim (2000-2001)

 

Kontakt:

Dr. Florian Wagner & Partner

Im Beckenwasen 18
72124 Pliezhausen

 

Tel.: 0 71 27 / 97 22 42

E-Mail

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Florian Wagner & Partner